BENSELER – TEM

TEM

Thermisches Entgraten


Die thermische Entgratmethode, oft auch Explosionsentgraten genannt, setzen wir überall dort ein, wo die Qualität des Entgratens die Funktion der Bauteile wesentlich beeinflusst oder wo lohnintensive Entgratarbeiten zu ersetzen sind.

Mit diesem Verfahren werden alle am Werkstück vorhandenen Grate in einer Entgratkammer verbrannt, die mit einem Sauerstoff-Brenngas-Gemisch gefüllt ist.
Die Verbrennung der Grate, die sich ohne einen Werkstoffabtrag an der Bauteiloberfläche vollzieht, dauert nur wenige Millisekunden, sodass die Werkstücke nur unwesentlich erwärmt werden.

Die Entgratqualität, insbesondere die vollständige Stabilisierung aller Gratkanten, bestimmen wir zum einen durch das Gasvolumen und zum anderen durch das Mischungsverhältnis des Sauerstoff-Brenngas-Gemisches. Dabei ist die optimale Gestaltung eventuell erforderlicher Entgratvorrichtungen für das Ergebnis von entscheidendem Einfluss.

Vorteile:

  • Alle am Werkstück befindlichen Entgratstellen werden entgratet
  • Sehr hohe Prozesssicherheit
  • Die Gratwurzeln werden versiegelt
 
 
 
 
Unsere Datenschutzerklärung hat sich geändert. Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu. Datenschutzinformationen